© 2015 by Interessengemeinschaft "Bellerivestrasse für alle"

UNSERE CHANCE:

 

BELLERIVESTRASSE

FÜR ALLE.

2019/20 hätte die Bellerivestrasse saniert werden sollen. Nun (November 2018) wurde das Projekt verschoben und wird neu evaluiert.

Diese Sanierung bietet die einmalige Chance, aus der Bellerivestrasse wieder eine anwohner- und quartierfreundliche Strasse zu machen.

Obwohl das Bundesrecht eindeutig unsere Sicht bekräftigt, wollte die Stadt davon nichts wissen. Sie wollte mit ihrer Planung 2017 den Status Quo zementieren.

Damit dies nicht passiert, haben wir eine Einsprache eingereicht.

DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE:

Gemäss Planung 2017 hätte 2019/20 saniert weden sollen. Das heisst: Werkleitungen unter der Bellerivestrasse erneuern.

Gemäss den Plänen der Stadt (Planauflage vom Juni 2017) wäre anschliessend oberirdisch alles wieder so hergestellt worden, wie es jetzt ist.

 

Entlang der Bellerivestrasse und in deren Nähe wohnen viele Menschen. Sie sind durch den Verkehr auf dieser Strasse schädlichen und lästigen Auswirkungen erheblich ausgesetzt: Lärm, massive Erschütterungen, Feinstaub, Abgase, Schmutz. Dabei werden amtlich festgelegte Grenzwerte deutlich überschritten, oft sogar die Alarmwerte.

 

Seit langem engagiert sich die IG Bellerivestrasse für Alle ergebnislos für eine Verbesserung dieser Situation.

 

Gemäss Bundesverfassung Art. 74, Umweltschutzgesetz und Lärmschutzverordnung gibt es eine explizite Pflicht zur Lärmsanierung. Diese sollte schon längst umgesetzt sein. Die Lärmsanierungspflicht wurde aber schliesslich verlängert und auf spätestens Ende März 2018 angesetzt. Anschliessend kommt es zu Entschädigungszahlungen, welche für Kanton und Gemeinde sehr teuer werden können.

 

Obwohl sich im Zusammenhang mit der geplanten und 60 Millionen teuren Sanierung der Werkleitungen der Bellerivestrasse eine ideale Gelegenheit bieten würde, gleichzeitig auch die erwähnten Emissionen an der Quelle zu reduzieren (so wie es das Gesetz verlangt), war in der städtische Planung diesbezüglich nichts zu finden.

 

Weil bisher auf unsere Vorstösse und auch auf jene von mehreren anderen Gruppierungen nicht eingegangen wurde, haben wir, die IG Bellerivestrasse für Alle, im Juli 2017 ...

    

eine Einsprache gegen die Planauflage der Stadt eingereicht:

Auf Grund der Gesetzeslage und vergangener Bundesgerichtsentscheide sind wir zuversichtlich, dass unsere Einsprache erfolgreich sein wird.

 

Unser Engagement soll im Einzugsgebiet der Bellerivestrasse eine deutlich Verbesserung der Lebensqualität bewirken und auch ein Zeichen für weitere ähnliche Fälle setzen.

 

Unsere Anliegen sind hier detailliert aufgeführt.

Oktober 2018:

Das Tiefbauamt kündet an, dass auf Grund der Einsprachen vertiefte Abklärungen getroffen werden und eine Studie in Auftrag gegeben wird. Erst dann soll entschieden werden, ob das vorliegende Projekt umgesetzt wird oder ob eine neue Planauflage mit Spur- und Temporeduktionen realisiert werden soll:

 
 

JETZT BLEIBT NOCH DIES:

EINE GROSSE BITTE UM

UNTERSTÜTZUNG

Unsere Einsprache ist teuer. Ohne Anwälte ist dies nicht machbar.

Wir von der IG arbeiten selbstverständlich ehrenamtlich. Aber die "harten" Kosten von voraussichtlich CHF 25'000.- übersteigen unsere Möglichkeiten bei weitem.

 

Wir bitten alle, denen eine lebenswerte Umwelt wichtig ist und die unsere Anliegen teilen, uns mit einem Beitrag an diese Kosten zu unterstützen.

  

Wir vermelden hier regelmässig den aktuellen Stand der Sammlung. Aktueller Stand 2018:

Bis jetzt entstandene Kosten

Erster Teil Anwalt-Honorar: 12'901 Drucksachen, Website, Transparente: 4'782

CHF  17'683

Eingegangene Spenden/Beiträge total

CHF  14'643

Davon gedeckt durch temporäre Darlehen

(müssen zurückbezahlt werden!)

CHF    3'040

Aktuell fehlen also

(um die laufenden Darlehen zurückzahlen zu können)

CHF    3'040

Please reload

Bitte unterstützt unser Engagement grosszügig! 

Beiträge bitte auf unser Postkonto

 

61-242668-0 / IBAN CH56 0900 0000 6124 2668 0,

IG Bellerivestrasse für Alle, 8008 Zürich

 

(Wer einen papierenen Einzahlungsschein braucht,

bitte unter Angabe der Adresse anfordern unter 044 422 88 25)

 

Herzlichen Dank!

"ICH MÖCHTE BEI DER

IG BELLERIVESTRASSE FÜR ALLE

MITMACHEN"

 

Wir freuen uns auf alle, die sich für unsere Sache interessieren:

  • Ich habe eine Frage, ein Anliegen, eine Mitteilung: hier klicken

 

... oder:

  • Ich möchte Mitglied des Vereins IG Bellerivestrasse für Alle werden, mehr Infos erhalten, mitdiskutieren und mithelfen.

  • Hier stehen die Vereinsstatuten.

  • Den Mitgliederbeitrag von Fr. 30.- pro Jahr überweise ich auf das obenstehende Postkonto der IG Bellerivestrasse für Alle.

   

  • Hiermit melde ich mich als Vereinsmitglied an:

  

    Ich habe eine Frage, ein Anliegen, eine Mitteilung: